Zeit zum Ein-Ölen?

15. Februar 2016

Besonders an den günstigen Spritpreisen, kann jeder erkennen, dass der Ölpreis absolut im Keller ist. So weit unten war seit über 5 Jahren nicht, genauer hat der Preis ein 13-Jahres-Tief erreicht. Und das sogar recht flott. von Juni 2015 bis jetzt ist der der Preis um 60% gefallen. Die Frage is nun natürlich, ob der Preis weiter sinkt oder wieder steigen wird.

Ist eine Preissteigerung zu erwarten?

Angebot und Nachfrage, so reguliert sich der Ölpreis auf dem Weltmarkt. Das heißt, entweder müssten irgendwelche Ölreserven knapp werden, oder der Verbrauch bzw. die Nachfrage nach Öl müsste steigen.

Quelle: Finanzen.com – 16.02.16

Ersteres ist kaum zu erwarten, da hier grad relativ viel passiert, dass den Ölmarkt flutet. Hier sei zum Beispiel das Ende der Iran-Sanktionen genannt. Ölländer wie Saudi-Arabien und auch die USA pumpen bereits um die Wette. All das führt zu einem massiven Überangebot an Öl.

Wie sieht es mit der Nachfrage aus? Wer jetzt denkt, das es eine Rolle spielt, dass wir nun plötzlich alle wieder volltanken oder unsere Heizölvorräte wieder auffüllen, der irt sich. Die große Nachfrage kommt wenn dann nur von der Industrie oder Spekulanten die mit Unsumen an Öl handeln. Hier kann einiges passieren wenn zum Beispiel Investoren fleißig „verkaufen“ und dann doch kalte Füße bekommen, wenn sie mit ihrer Wette auf fallende Preis falsch war.

Ganz nebenbei erwähnt, die Spritpreise werden auch wenn der Ölpreis weiter fallen sollte nicht mehr wirklich sinken. Das liegt an den hohen Benzinsteuern in Deutschland. Allerdings kann jeder Autofahrer im Durschnitt 200€ pro Jahr sparen.

Ich rechne also damit, dass das Öl kurzfristig noch weiter fallen wird. Allerdings auf Dauer erwarte ich wieder eine Stabilisierung des Preises.

Für wenn könnte es sich lohnen in Öl zu investieren?

plus500Die Frage ist, ob man jetzt in Öl investieren sollte. Wie oben erwähnt rechne ich auf längere Frist wieder mit einer Steigerung des Ölpreises. Allerdings nicht auf seinen Ausgangswert vom Sommer des letzten Jahres. Von daher kann eine langfristige Anlage in Öl durchaus sinnvoll sein. Schlußendlich ist momentan noch immer das Öl Energielieferant schlecht hin und ich denke das wird es – dank unserer mächtigen Industrie – noch lange so sein.

Rohstoffhandel ist allerdings eine sehr spekulative Angelegenheit und mit Sicherheit etwas für Experten und nicht mal zum nebenbei Traden geeignet!

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.