Wie reich werden – Teil 1 – Die richtige Einstellung

13. Juni 2013

Bevor ich mit der langversprochenen Artikelserie starte, möchte ich nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich dir nichts verspreche! Auch wenn du die Artikelserie auswendig lernt, wirst du wohl kaum reich werden! Denn es liegt an dir, das Beste aus den Tipps zu machen. Wenn du aber versucht ein Paar Gedanken mitzunehmen und auch anzuwenden, steht dem persönlichen Reichtum nichts im Wege!

Warum reich werden?

Bei den meisten geht es wohl um Luxus wie ein schönes Auto oder ein großes Haus woran mit Sicherheit auch nichts falsch ist. Bei anderen, wie mir, geht es um Freiheit, vorallem die Freiheit mein eigener Chef zu sein. Acht Stunden am Tag für jemand anderes zu arbeiten und dabei zu Wissen, dass in diesem Moment der Arbeitgeber an mir reich wird bekommt mir nicht sonders.

Mit Sicherheit gibts es 1000 individuelle Gründe reich werden zu wollen und hier liegt schon der erste wichtige Punkt, das Ziel! Es reicht nicht aus sich zu wünschen reich zu werden, viel mehr sollte man sich ein Ziel definieren, umso genauer, desto besser!

Ein Ziel definieren

Wer jetzt das Ziel hat über Nacht Millionär zu werden, sollte am besten gleich aufhören zu lesen, denn das passiert in der Regel nicht! Auch ein Gates pder Zuckerberg sind nicht übernacht Multimullionäre geworden. Hat man tatsächlich vor eine Millon sein eigen zu nennen, sollte man mit 8-10 Jahren rechnen!

Natürlich ist das ein langer Zeitraum, deswegen empfehle ich sogenannte Milestones zu setzten. Je nach finanzieller Situation wäre das zum Beispiel auch Schuldenabbau, den aktuellen Monat mit Plus abschließen oder 50.000€ Gewinn im ersten Jahr.  Es ist immer wieder schön einen kleinen Step auf dem langen Weg hinter sich zu lassen.

Hier kommt der erste Auftrag: Nimm dir ein paar Tage Zeit, überleg dir deine persönlichen Gründe und schreib sie mit Zeitrahmen auf einen Klebezettel und hefte ihn an deinen Arbeitsplatz!

Warum dieser Klebezettel? Ganz einfach, er soll dich motivieren und erinnern! Wenn du mal wieder sinnlos im Internet surfst, wird er dir sagen, dass du eigentlich ein anderes Ziel hast.

Muss das sein, kann ich nicht einfach reich werden?

Der ein oder andere wird nun wahrscheinlich den Kopf schütteln und denken, wozu brauch ich den schmarrn, ich will Schotter machen. Da kann ich nur sagen, Geduld und Anstrengung und das Geld kommt von alleine.

Im nächsten Teil der Serie werden wir uns einen Überblick über unsere aktuelle Finanzlage machen.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.