Wer kauft alte Bücher

30. Juni 2013

Ich habe vor ca. 2 Jahren ja bereits einen Artikel zum Thema „alte Bücher zu Geld machen“ geschrieben. Nicht umsonst ist dieser Artikel einer meist gelesensten in meinem Blog! Tatsächlich sammeln sich ein den Bücherregalen kleine Schätze an. Und mal ganz ehrlich, wieviel Bücher liest man tatsächlich ein zweites mal? Wäre es da nicht besser die Bücher solange zu verkaufen, solange sie noch was wert sind?

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Es ist wie mit jeder tollen Idee im Internet, sie wird kopiert und verbessert, bis der Kunde keinen Überblick mehr hat. Inzwischen hat man die Wahl zwischen mehr als 10 verschiedenen Anbietern, wobei sich allerdings auch hier klare Favoriten zeigen.

Ein ganz wichtiger Punkt ist hier der kostenlose Versand, welcher bei den meisten Anbietern aber gegegben ist. Auch eine schnelle und einfache Abwicklung sind wünschenswert. Leider musste ich auch feststellen, das man bei allen Anbietern oftmals einfach zu wenig Geld bekommt. Taschenbücher sollten einem mindestens 2€ bringen und Fachbücher in halbwegs aktueller Auflage mind. 50%  des Kaufpreises, ansonsten diese lieber auf dem Flomarkt, Facebook (siehe unten) oder in Tauschbörsen anbieten.

Digitale Medien bringen auch Geld

Ebenso wie mit Büchern ist es auch mit CDs, DVDs oder Computerspielen, sie stehen rum und werden nicht genutzt. Klar gibt es den ein oder anderen Lieblingsfilm oder tolle Musik CD die man gerne wieder hört, aber der Rest? Warum das Zeug aufheben, wenn es jeden Tag an Wert verliert? Dann doch lieber zu Geld machen!

Momox.de - Einfach verkaufen.

Eine weitere Alternative

Facebook, was es nicht alles kann, und für was es nicht alles gut ist! Facebook ist schon lange keine reine Community mehr sondern wohl mit einer der größten Marktplätze der Welt, meiner Meinung nach der Flohmarkt der Zukunft.

Facebook bietet unmengen von Gruppen, die unter andern mit Büchern oder CDs handeln oder diese ganz einfach tauschen. Von Privat zu Privat, ganz ohne zwischen Händler. Allerdings mit etwas mehr Aufwand, dafür meist mit besseren Preisen. Gerade als Student bietet es sich an nach einer passenden (lokalen) Gruppe zu suchen, da man so auch an günstige Fachbücher kommen kann.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.