Was ist der Devisenmarkt – Crashkurs

16. Januar 2012

Wenn man sich mit dem Thema Geld beschäftigt stolpert man früher oder später über die Schlagworte Devisenmarkt oder Forex. Beide stehen für einen Währungsmarkt oder auch Foreign Exchange market genannt. Für viele war und ist der Devisenmarkt eine gute Möglichkeit Geld zu verdienen und sogar reich zu werden. Doch was muss ich Wissen und welche Risiken und Chancen bietet der Forex?

Devisenhandel

aboutpixel.de / Sorten©virra

Der Währungsmarkt ist wie der Name schon sagt der Handel mit Devisen. Hierzu wechselt man eine Währung, für einen bestimmten Kurs, in eine andere. Außer mit Währungen kann man meiste auch noch mit Öl oder Edelmetallen handeln. Hierzu wäre dann zum Beispiel der Goldpreis in Euro interessant.

Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich das Kursverhältnis zu Gunsten eines Gewinns verändert hat, verkauft man die die zuvor getauschte Währung wieder. Dieser Vorgang nennt sich Forex Trading. Die meist gehandelten Währungen sind hier EUR, USD, CHF, JPY, CHF, GBP, AUD und NZD. Ein Kurs wird immer wie folgt durch Bid/Ask dargestellt, wobei der Bid der Wert ist zu dem man Verkauft. Beispiel EUR/USD 1,4123/1,4456.

Ein einfaches Beispiel mit aktuellen Kurszahlen von 2011:

Man wechselte (kaufte) am 28.10.2011:

5000EUR(€)  in USD($) und bekam dafür 7048USD($) – Kurs EUR/USD bei 1,4168 US-Dollar

Am 29.12.2011 wechselte man:

7048$ zurück in bekommt 5417€ – Kurs EUR/USD(Bid) bei 1,2921 US-Dollar

Das macht einen Gewinn von 482,55€ also 9,651%! in nur 2 Monaten.

(Kurszahlenquelle)

Dies ist ein aktuelles und realistisches Beispiel und dazu war diese Kursentwicklung sogar für Laien zu entdecken.
Wohl auch ein Grund warum Devisenhandel zur Zeit zur beliebtesten und effektivsten Geldanlage gehört. Natürlich ist es nicht immer so einfach und man kann auch, wie es bei allen Risikoanlagen ist, Geld verlieren. Da der Devisenmarkt den fundamentalen Einflussgrößen wie geldpolitische Entscheidungen, Inflationentwicklung und politischen Ereignissen unterliegt, gehört auch ein enormer Überblick und ein Gespür für Entwicklung zum erfolgreichen traden. Selbstverständlich gibt es hier auch keine Erfolgsstrategien, aber genau das bietet die Chance mit seiner eigenen Taktik Geld zu verdienen.

Vorteile

  • Im Gegensatz zum Aktienhandel gibt es keinen Börsenschluss, das heißt man kann rund um die Uhr ununterbrochen Handeln
  • Einstieg mit geringen Kapital möglich
  • Einfacher Einstieg und verständliche Vorgänge
  • Von zu hause aus machbar
  • Weltweit größter und liquidester Markt
  • Manipulation der Großen Währungen eigentlich ausgeschlossen
  • Günstiger Handelskosten als Aktien
  • Übersichtlicher als Aktienmarkt

Nachteile

  • Hohe Gewinnchancen bergen immer auch  Risiko
  • Schneller Markt, welche Aufmerksamkeit fordert
  • Easy to learn hard to master

Fazit

Mit Sicherheit bietet der FX-Market als Risikoanlage enorme Gewinnmöglichkeiten. Man sollte jedoch bedenken das man auch sein Geld verlieren kann. Wer Interesse hat sollte jedoch einen Blick wagen. Um sich einen ersten Eindruck zu machen, bietet eToro zum Beispiel die Möglichkeit ein kostenloses Übungskontozu eröffnen und sein Glück mit Spielgeld zu versuchen. Eine risikolose und unverbindliche Option, die man nutzen sollte. Schließlich haben es schon einige geschafft am Devisenmarkt richtig viel Geld zu verdienen.

Natürlich ist das nur ein kleiner Überblick. Wer jedoch Interesse am Forex traiding entwickelt hat, dem empfehle ich folgende Fachliteratur.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.