Swaper – p2p Plattform mit buyback

20. November 2016

Heute möchte ich eine von mir neuentdeckte p2p Plattform vorstellen: swaper. Der Name ist scheinbar vom Finanzbegriff to swap/swapping abgeleitet, was soviel bedeutet wie Tausch. In der Finanzbranche werden so zum Beispiel Hypotheken finanziert, in dem man sich kurzfristig finanziert und das Geld langfristig verleiht (aus Sicht der Bank). Das nennt man auch Fristentransformation und ist im Grunde ein Tausch von Fälligkeiten. Jetzt genug davon, da dies doch zu weit führt.

2016 von Iveta Bruvele gegründet

Wie im Titel ersichtlich, hat Iveta Bruvele swaper Anfang dieses Jahres gegründet. Besser gesagt hat sie die wandoo finance group gegründet, welche als Kreditvermittler auftritt. Swaper ist die Finanzierungsplattform von wandoo finance und ist in Lettland als Firma registriert. Die Plattform ist seit Anfang Oktober für Investoren aus dem Euroraum und der Schweiz zugänglich.

Bei wandoo handelt es sich um aufstrebendes Fintech Unternehmen, welches sich viel vorgenommen hat. Gleich kurz nach dem Launch stand die mobile App von swaper bereits zur Verfügung. Ich schätze das Unternehmen hat einen genauen Plan, wie es wann vorgehen wird. Das ist etwas, was ich bei anderen p2p Plattformen vermisse, die arbeiten meiner Meinung nach teilweise einfach darauflos, ohne einen genauen Plan zu haben.

Was für Kredite gibt es? Autoinvest?

Momentan gibt es auf swaper nur kurzlaufende Konsumkredite, welche meistens eine Laufzeit von 30 Tagen aufweisen und eine Verzinsung von 12 Prozent per annum (also etwa 1% pro Monat) haben. Momentan beschränken sich die Kredite auf Polen und Georgien. Alle Kredit sind mit einem buyback ausgestattet, welcher nach 30 Tagen Überfälligkeit greift und Kapital samt aufgelaufener Zinsen bezahlt Das Angebot ist genügend gross, man kann also problemlos investieren.

Natürlich darf ein autoinvest bei dieser Plattform nicht fehlen. Der autoinvest ist schon seit dem Launch ein fester Bestandteil.

Gibt es einen Zweitmarkt? Spezialitäten?

Es gibt auch einen Zweitmarkt, der funktioniert aber etwas anders. Beim Verkauf wird nur das Kapital gutgeschrieben, die Zinsen folgen erst wenn der Kreditnehmer den Kredit zurückbezahlt hat. Dies soll aber geändert werden, dass die Zinsen gleich bei Verkauf gutgeschrieben werden.

VIP Programm und Fazit

Fast vergessen hätte ich zu erwähnen, dass swaper treuen Investoren ein VIP Programm anbietet. Hierbei erhält man anstatt 12 Prozent satte 14 Prozent Rendite. Wie wird man VIP? Momentan reicht es aus, wenn man 5000 Euro oder mehr investiert.

Ich finde swaper eine gelungene Plattform, bei welcher ich weiter investieren werde. Man muss sich aber bewusst sein, dass die Plattform und der Kreditvermittler noch sehr jung sind, und hier viel schiefgehen kann.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.