Nur durch das richtige Denken werden Sie reich!

8. November 2012

Reichtum jeglicher Art beginnt immer im Kopf! Oder wo kommen sonst unsere eigenen Ideen her? Hier in diesem Blog werden verschiedene, gute Ideen vorgestellt, (über das Internet) finanziell reich zu werden. Doch wenn wir reich werden wollen, müssen wir vorab erst den Umgang mit Geld beherrschen. Und bevor das klappt, kommen wir nicht daran vorbei, auch „reich“ zu denken. Das klingt für Sie merkwürdig? Und wie kann man überhaupt „reich“ denken? Und vor allen Dingen, wie geht das, wenn ich sogar verschuldet bin?

Das Schöne an Finanzen ist, dass über die Zahlen, Daten und Fakten schwarz auf weiß zu erkennen ist, wie man selbst bis hierhin zum Thema Geld gedacht und gehandelt hat. Wenn Sie das Ergebnis dann mal auf andere Lebensbereiche spiegeln, werden Sie feststellen, dass die Ergebnisse in der Regel nahe beieinander liegen. Ihre aktuelle Situation ist also nichts anderes als der Spiegel Ihrer früheren Gedanken und den daraus resultieren Handlungen. Fangen Sie also an, „reich“ zu denken – und zwar sofort!

Der Erfolgs KompassSchieben Sie vor allem Ihre aktuelle Situation nicht auf äußere Umstände, schlechte Rahmenbedingungen oder Ihr Umfeld. Nur Sie sind dafür verantwortlich! Nur Ihr Denken und Ihr Handeln (oder auch Nicht-Handeln) hat Sie dahin gebracht, wo Sie jetzt sind. Doch hier kommt die gute Nachricht: Ihr Denken kann Sie da auch wieder raus oder Sie noch weiter nach vorne bringen. Lassen Sie sich von Ihren Gedanken – Ihrem Inneren – genauso leiten wie von einem Kompass. Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre derzeitige Lage und entwickeln Sie den Willen zu Veränderung – über das „richtige“ Denken und Fokussieren auf die eigenen Ziele.

„Wie man reich wird bestimmt immer unser Denken!“

Nichts anders macht im Übrigen ein Navigationsgerät: Sie geben ein Ziel ein. Das Software-Programm steht dabei für die richtige geistige Einstellung – dem Denken. Was jetzt passiert ist nur noch Automatismus: Ein Ziel ist eingegeben, die aktuelle Position wird bestimmt und der Weg zwischen den beiden Punkten berechnet. Fahren (=Handeln) müssen Sie natürlich selbst. Wie im wahren Leben können auch auf der Wegstrecke Hindernisse wie z.B. ein Stau auftauchen. Erhält das Navi diese Information, berechnet es einen neuen Weg, um sicher ans Ziel zu gelangen. Machen auch Sie das im wahren Leben, wenn Sie auf unerwartete Hindernisse bei Ihren Vorhaben stoßen? Machen Sie sich überhaupt einen Plan über Ihren aktuellen Standort? Und vor allen Dingen, machen Sie sich einen Plan, wie Sie an Ihr (finanzielles) Ziel gelangen?

Reich werden ohne viel dafür zu Tun, hätte wohl jeder gern

Das hört sich utopisch an? Hand auf`s Herz, setzen Sie sich regelmäßig mit Ihrem Geld, geschweige denn mit den damit verbundenen Zielen, auseinander? Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch! Sie gehören zu dem geringem Teil der Bevölkerung, die dieses tun. Doch wenn nicht (und auch wenn doch), dann bietet Ihnen der Ratgeber oder das gleichnamige Seminar „Der Erfolgs-Kompass – Das System für jedermann!“ die Möglichkeit in das Thema Selbstmanagement und Umgang mit Geld einzutauchen – aber vor allen Dingen auch Anleitungen, wie Sie es zur Umsetzung bringen.

Das Sie NICHTS dafür tun müssen, wäre eine glatte Lüge. Natürlich muss für jede Veränderung ein gewisser Aufwand geleistet werden. Wenn Sie Ihre geographische Lage ändern und z.B. in die nächstgelegene Stadt fahren wollen, bedarf das auch Aufwand. Aber haben Sie den Erstaufwand erledigt, eine Klärung herbeigeführt, was Sie konkret (finanziell) wollen und Ihre innere Einstellung neu geeicht, geht der Rest nachher fast wie von selbst – versprochen.

Der Erfolgs-Kompass ist im Prinzip in drei Teile aufgeteilt: Im ersten Teil erfahren Sie mehr über das Arbeiten mit Zielen und vor allen Dingen der damit wichtigen verbundenen Änderung der eigenen inneren Einstellung. Hier können Sie Ihren „inneren Kompass“ wieder entdecken. Im zweiten Teil geht es um den Umgang mit Geld und wie man das eigene Finanzverhalten erfolgsorientierter ausrichtet. Im dritten Teil und Herzstück des E-Books folgt dann die 26-Stufen-Erfolgsstrategie. Dies ist eine konkrete Anleitung, wie Sie die zuvor vermittelten Methoden und Ideen für sich selbst umsetzen können. Getreu nach dem Motto „Das Kompass-Prinzip – Erfolg mit System“ können Sie aus den für Sie passenden Methoden Ihr eigenes Erfolgssystem schaffen.

Nutzen Sie den Erfolgs-Kompass als das was er ist: Ein Selbst-Coaching-Ratgeber, um sich selbst Erfolgsmethoden für die persönliche Zielsetzung, Selbstmotivation und dem gewinnbringenden Umgang mit Geld anzueignen. Sie werden getreu dem Motto-Blog „wie-reich-werden“ sehr viel Input bekommen, wie Sie Ihre Gedanken neu ausrichten, aber auch zukünftig besser mit Ihrem Geld umgehen werden.

Reichtum, Glück und Zufriedenheit beginnen im Kopf

Bevor Sie ein Ziel erreichen, sei es ein Traum einer großen Reise, von einem Haus, dem vorzeitigen Ruhestand oder eines finanziellen Nebenverdienstes, müssen Sie es sich vorstellen können. Wir Menschen denken Tag für Tag in Bildern, Gesagtem und Gefühlen. „Reich zu denken“ heißt also nichts anderes, sich als reiche Person zu sehen und zu fühlen – und zwar ab sofort. Anders gesagt: Sie müssen an sich und Ihren Erfolg glauben!

Denn wie wollen Sie jemals ein Ziel erreichen, wenn Sie selbst nicht daran glauben, selbst nicht davon überzeugt sind, dass Sie es schaffen können? Behalten Sie immer im Kopf: UNSER DENKEN BESTIMMT UNSER HANDELN! Lernen Sie mit dem Erfolgs-Kompass, wie Sie Ihren zukünftigen Reichtum so beschreiben, dass er auch bei Ihnen zuerst im Kopf beginnt. An dem Tag, an dem Sie für das Ziel „reich zu werden“ entscheiden, beginnt Ihr Weg zu einem finanziell abgesicherten Leben ohne Geldsorgen. Und genau ab da an, werden Sie auch die Tipps in diesem Blog noch gewinnbringender nutzen können.

One Comment

  • G. Stapler 30. November 2012 at 9:52

    Sich „reich denken“ klappt aber nur, wenn man nicht mit dem Denken aufhört, wenn es denn mit dem Reichtum geklappt hat. Denn eine Randnotiz, die nur allzuoft vergessen wird: reich bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.