Reich werden mit Anlageimmobilien
Anlegen , Eigenheim / 28. Januar 2019

Ich bin ja von Natur aus ein sehr neugieriger Mensch, so ist es mir mal wieder passiert, dass ich beim Suhsi essen den Tisch nebenan belauscht habe. Naja lauschen war nötig da wahrscheinlich jeder in dem Lokal das Gespräch mitbekommen hatte. Die Idee des jungen Herren war – Zitat: „Immobilie als kapitalanlage kaufen in Berlin, damit kannste auf Dauer richtig Geld machen“. Ein Thema welches ich gerne aufgreifen möchte, da ich ja seit kurzem selbst unter die Eigenheimbesitzter gegangen bin und mir zeitnah eine weitere Immobilie als Anlage kaufen bzw. finanzieren werde. Niedrige Zinsen locken und Wohnraumpreise steigen Die Idee ist ganz einfach, man kauft eine Immobilie zum Preis X auf Kredit. Nun vermietet man das Objekt. Idealerweise decken die Mieteinnahmen, nach Steuern, die Kreditzinsen, Renovierungsmaßnahmen etc. So würde sich das ganze selber tragen und nach einigen Jahren hat sich die Immobilue von alleine abgezahlt, ohne das ich Eigenkapial investieren musste. Ja, die niedrigen Zinsen mit hoher Laufzeit machen das möglich. Nun kommt aber noch ein weiterer Punkt dazu. Die Wertsteigerung. Wertsteigerung im Bereich von 5-10% pro Jahr sind in einigen Städten keine Ausnahme sondern die Regel. Das haben zum Beispiel Szeneviertel in Berlin mit leichtigkeit vorgemacht. Das heißt dass…

Unser Weg ins Eigenheim
Eigenheim / 20. Januar 2019

Wie man ja gemerkt hat, war der neue Content in letzter Zeit sehr knapp. Das lag daran, dass wir unter die Häuslebauer gegangen sind und hier am rotieren sind. Eigentlich wollten wir nicht bauen, sondern erstmal in Miete leben. Da es aus rein finanzieller Sicht einfach sinnvoller ist. Aber naja – erstens kommt anders und zweitens als man denkt. Nach langer Mietshaus suche, haben wir dann nach Kaufobjekten gesucht und schnell gemerkt, dass wir hier auch nicht glücklich werden, also doch bauen. Da wir viel selber bauen und planen wird das auch nicht langweilig. Das Thema Geld und reich werden Wie oben erwähnt, war der Plan ein anderer. Erstmal mal in Miete leben, bis die Kinder außer Haus sind und dann ein kleines Haus kaufen. Nun ist es so, dass ich mein Erspartes in den Hausbau stecke und vermutlich nur meine Erben was davon haben. Außer meiner Sicht ist ein Eigenheim eine Spardose mit schlechten Zinsen, welches ich nie öffnen werde. Nichts desto trotz is das Gefühl in den eigenen vier Wänden zu leben für uns sowas von befreiend, das kann man sich nicht kaufen. Meine gute Ausbildung (auch wenn ich ein richtiger Spätzünder bin) und mein stetiges Investment in…